skip to main content

FAQ

Wann findet die nächste Business Contacts statt und wie können Sie sich anmelden?

Die nächste Business Contacts findet am Freitag, den 9. Juni 2017, im Oeconomicum/Juridicum der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster statt. Für die Business Contacts 2017 sind leider nur noch Restplätze zu vergeben. Bitte senden Sie uns eine Mail, wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben. Wir lassen Ihnen gern Informationsmaterial zukommen.

Wie groß darf der Messestand sein?

Die Standplätze sind in der Regel 3 bis 4 m breit, 3 m tief und 2,50 m hoch. Sollte Ihr Messestand die vorgegebenen Maße überschreiten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Wie wird die Messe beworben?

Der Messekatalog und die Website mit Profilen aller teilnehmenden Unternehmen bilden die Basis der Werbemaßnahmen. Er wird an die Studierenden der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät verteilt und liegt an verschiedenen Stellen der Universität sowie am Messetag aus. Zudem wird er auf der Messe-Website als Download zur Verfügung gestellt. Die Business Contacts wird des Weiteren mit Informationsständen, Plakaten und Flyern an den Hochschulen Münsters sowie einer großflächigen Verteilung von Give-Aways beworben. Des Weiteren werden Anzeigen in Newslettern und Event-Kalendern verschiedener karrierebezogener Online-Plattformen geschaltet.

Welche Verpflegung gibt es auf der Messe?

Während des gesamten Tages versorgen wir Sie gerne mit Getränken und Snacks. Es erwartet Sie zudem ein Büffet mit Frühstück, warmem Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen. In den Räumen, in denen die Einzelgespräche stattfinden, stehen ganztägig heiße und kalte Getränke und Gebäck für Sie und Ihre Bewerber zur Verfügung.

Wie sieht das Rahmenprogramm aus?

Die Messe bietet ein umfangreiches Rahmenprogramm mit verschiedenen Services zu den Themen Bewerbung und Einstellung. Hierzu zählen Warm-up-Workshops im Vorfeld der Messe, Einzelgespräche am Messetag sowie Networking Events wie das Business Breakfast und der Career Lunch. Den Besuchern stehen des Weiteren umfangreiche Service-Angebote wie beispielsweise Bewerbungsmappen-Checks oder die Erstellung von Bewerbungsfotos zur Verfügung.

Wie komme ich zum Messegelände?

Mit dem Auto:

Aus Richtung A 1 - Osnabrück/Bremen
Nehmen Sie die Abfahrt Münster-Nord in Richtung Münster. Folgen Sie der Straße bis Sie nach ca. 5 km auf der rechten Seite das Schloss und anschließend das Landgericht erblicken. An der nächsten Kreuzung biegen Sie links in die Universitätsstraße ein. Auf der linken Seite liegt das Juridicum/Oeconomicum.

Aus Richtung A 1 und A 43 - Dortmund/Recklinghausen
Fahren Sie am Autobahnkreuz Münster Süd in Richtung Münster ab. Anschließend folgen Sie der Straße in Richtung Innenstadt bis sich nach ca. 5 km der Aasee auf der linken Seite befindet. Nach weiteren 0,5 km liegt auf der linken Seite das Landgericht. An der folgenden Kreuzung biegen Sie rechts in die Universitätsstraße ein. Das Gebäude des Juridicums/Oeconomicums liegt auf der linken Seite.

Aus Richtung B 51 Warendorf / Bielefeld / Paderborn
Biegen Sie an der Gabelung 8,5 km hinter Telgte rechts ab und folgen Sie dem Verlauf der B51 weiter (Umgehungsstraße). Nach weiteren 8,5 km biegen Sie rechts auf die Weseler Straße ab (letzte Abfahrt vor der Autobahn). Nach 100 m fahren Sie erneut rechts Richtung Münster Zentrum und folgen der Straße. Nach ca. 5 km befindet sich auf der linken Seite der Aasee und nach weiteren 1,5 km liegt auf der linken Seite das Landgericht. An der folgenden Kreuzung biegen Sie rechts in die Universitätsstraße ein. Das Gebäude des Juridicums/Oeconomicums liegt auf der linken Seite.

Mit der Bahn und anschließendem Transfer durch Stadtbusse:

Fahren Sie mit der Bahn bis Münster Hauptbahnhof. Von dort aus erhalten sie Anschluss an verschiedene Stadtbusse, die Sie zum Veranstaltungsort bringen:

Linie 1, 9, 11, 12, 13 und 22: Fahren Sie ab Bussteig B1 oder C1 bis zur Haltestelle „Krummer Timpen“. Das Gebäude des Juridicums/Oeconomicums liegt direkt auf der linken Seite.

 

„Die Messe bietet ein tolles Unternehmensportfolio, dass sich sowohl aus internationalen Konzernen als auch aus kleinen und mittelständischen Unternehmen zusammensetzt. Besonders für Wirtschaftswissenschaftler ist die Unternehmensauswahl sehr gelungen.“

Alexander Peter
BWL-Student, WWU Münster

„Ich habe am Stand gute Eindrücke von sehr vielen Unternehmen bekommen. Man kann einfach viel lockerere Gespräche führen und traut sich Fragen zu stellen, die man eventuell im Vorstellungsgespräch nicht fragen würde.“

Anna Mertens
BWL-Studentin, WWU Münster

„Ich habe einige Broschüren, viele spannende Informationen und Visitenkarten mitgenommen. Ich freue mich sehr über die neuen Kontakte und Eindrücke – vor allem von Unternehmen die mir vorher noch nicht so präsent waren.“

David Becker
VWL-Student, WWU Münster